Der Judo-Club Kim-Chi Wiesbaden und Judo-Club Kim-Chi-Mainz engagiert sich seit Jahren an den Wiesbadener und Mainzer Grundschulen, um dort im Nachmittagsbereich den Schülern eine Sport-AG anzubieten.
Wir möchten damit den Kindern einen Ausgleich zum stundenlangen Lernen im Klassenzimmer bieten, den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder fördern, indem wir in unseren Sport-AG's neben Elemente der Selbstverteidigung und Judo auch raufen und ringen, Freizeitsport mit Spiel und Spaß, regelgerechtes Verhalten im Sport, gegenseitigen Respekt, soziale Kompetenz und eine ganzkörperliche, sportliche Grundausbildung vermitteln wollen.
Dies nennen wir auch Budo-Turnen.

Vorteil dieser Nachmittagsangebote:
Den Schulen bieten wir für deren Nachmittagsbetreuung ein attraktiveres Sportangebot.
Den Kindern und Eltern bieten wir in deren unmittelbaren Umgebung (Vor Ort) die Möglichkeit, eine Sportart wie Judo kennen zu lernen, ohne großen zeitlichen und finanziellen Aufwand zu betreiben. Wir sorgen somit auch für ein attraktiveres Sportangebot in den Vororten und Randbezirken der Landeshauptstadt Wiesbaden. Judo soll man in ganz Wiesbaden ausüben können und nicht nur an einem zentralen Ort, wo Eltern und Kinder oft nicht die Möglichkeiten haben, dort hinzukommen.

Inzwischen bietet der Verein an 30 Wiesbadener und Mainzer Grundschulen in ganz Wiesbaden und Mainz, besonders aber in den Vororten, Randbezirken und vor allem in den sozialen Brennpunkten von Wiesbaden und Mainz, einen Judokurs/Sport-AG an.

An welchen Schulen die beiden Vereine in Mainz und Wiesbaden ihre Kurse anbieten erfahren sie bei:

Siegbert Geuder
Email: Sig.geu@freenet.de

Inzwischen nehmen mehr als 800 Kinder im Grundschulalter an diesen Kursen in Mainz und Wiesbaden teil.